Schwerpunkte der Unterstützungsangebote für LemaS Schulen in NRW


Schwerpunkt A Pädagogische Diagnostik

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Till Utesch
till.utesch@uni-muenster.de

Weitere Informationen

Schwerpunkt B Lernbegleitung

Ansprechpartnerin: 
Dr. Vivian Marielle van Gerven
vivian.vangerven@uni-muenster

Schwerpunkt C Transformatives Lernen

Ansprechpartner:
Dr. Marcus Kohnen
marcus.kohnen@uni-muenster.de


Schulentwicklung durch Personalentwicklung

Diagnostische Kompetenz in informellen Situationen.

Wir fokussieren in diesem Projekt die Diagnose von Kompetenzen und motivationalen Merkmalen. Die Inhalte werden theoretisch erprobt und direkt auf eigene Klassen der teilnehmenden Lehrpersonen transferiert. Wir unterstützen Sie mit Fortbildungen und trainieren die Diagnostische Kompetenz von teilnehmenden Lehrpersonen anhand fremder und eigener Schüler:innen.

Lernen & Bewegung: „BeSt. – Ein bewegungsbasiertes Selbststeuerungstraining im Klassenraum für die Jahrgangsstufen 4 bis 6“

Begleitung bei der Durchführung und Evaluation eines neu entwickelten, bewegten Interventionsprogramms zur Förderung der Selbststeuerungs-fähigkeiten und der exekutiven Funktionen im Klassenraum.

mehr Infos

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Christiane Fischer Ontrup

ch.fischer-ontrup@uni-muenster.de

Eva Schönweitz

eva.schoenweitz@uni- muenster.de

Start-up Schools – Sustainable Entrepreneurship in Schule

Schülerinnen und Schüler entwickeln (Gründungs-) Projekte im Kontext von Sustainable Entrepreneurship mit den Innovationsmethoden der Start-up-Kultur

Erstellung von Angeboten für Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgänge – sowohl innerhalb curricularer Freiräume als auch in Form von Enrichment-Formaten

mehr Infos

Ansprechpartnerinnen:

Sebastian Zumholte

szumholte@uni-muenster.de

Erfassung der Sprachlernbegabung. Diagnostik und schulische Praxis.

Im 6. Jahrgang wählen viele Schüler:innen eine zweite Fremdsprache – meist aufgrund des allgemeinen Notenschnitts und der Einschätzung von Lehrpersonen. Hierbei wird die Sprachlernbegabung nicht – zumindest nicht überall systematisch – berücksichtigt. Welche Schüler:innen könnten aufgrund einer Sprachlernbegabung sogar davon profitieren eine zweite Sprache zu wählen?

Selbstreguliertes Lernen mit Peer-Mentor:innen

Enrichmentangebot für sozial-emotional (potenziell) leistungsstarke Schüler*innen.

Kernanliegen des Projekts: Schüler:innen werden durch die Schulen als Mentor:innen ausgebildet, die das diFF begleiten. Schüler:innen des diFF werden als Mentees durch Mentor:innen im selbstregulierten Lernen gestärkt.

mehr Infos

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Vivian Marielle van Gerven

vivian.vangerven@uni-muenster.de

Nachhaltige Zukunftsgestaltung

Enrichmentprojekt zur nachhaltigen Zukunftsgestaltung.

Kleine Schüler:inenteams orintieren sich an dern UN-Nachhaltigkeitszielen und entwickeln eine Aktion bzw, Kampagne.

mehr Infos

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Marcus Kohnen

marcus.kohnen@uni-muenster.de

Individuelle potenzialorientierte Lernberatung im schulischen Alltag erfolgreich gestalten

In diesem modular aufgebauten Qualifizierungsbaustein geht es um die schülergerechte Gestaltung von individuellen potenzialorientierten Beratungsgesprächen, um gelingende Lern- und Entwicklungsprozesse anzustoßen, Ressourcen von Lernenden zu aktivieren und die Umsetzung von Potenzial in Leistung sowie Persönlichkeitsentwicklung nachhaltig zu unterstützen. Das Angebot trägt zum Ausbau und zur Stärkung der professionellen Beratungs- und Implementationskompetenzen von Lehrkräften bei. Darüber hinaus können schulische Beratungskonzepte ausgebaut und optimiert werden..

mehr Infos

Ansprechpartnerinnen:

Anja Wardemann

a.wardemann@uni-muenster.de

© 2023 LemaS NRW